Barkasse „Lütte Deern“

Verlängerung und Verbreiterung der Traditionsbarkasse „Lütte Deern“ für Barkassen-Meyer. Es bleiben nur der Kiel und der für die Hafenbarkassen charakteristische Steuerstand vom alten Schiffskörper erhalten. Die „Lütte Deern“ wurde von einer Künstlerin bemalt und hebt sich optisch nun deutlich von anderen Fahrgastschiffen ab.

Länge ü.A (m) 16,2/18
Breite ü.A (m) 3,8/4,8
Verdrängung (t) 20,3/26
Material Schiffbaustahl
Blechstärke (mm) 6
Baujahr/Umbaujahr 1936/2014
zul. Personenzahl vor/nach 71/90

Mehrzweckboot „Watt“ FF Neuwerk

Neubau eines Mehrzweckbootes aus seewasserbeständigem Aluminium für die freiwillige Feuerwehr Neuwerk. Ausgestattet mit einer Bergungsklappe auf Höhe der Wasserlinie, sowie eines Jettantriebes, um auch im Watt und Flachwasserzonen der Nordsee jederzeit einsatzbereit zu sein.

Länge ü.A (m) 8
Breite ü.A (m) 2,5
Verdrängung (t) 2,8
Material AlMg 4,5
Blechstärke (mm) 5
Baujahr 2014
zul. Personenzahl 10

Barkasse „Gerda 2.0“

Verlängerung und Verbreiterung der Traditionsbarkasse „Gerda 2“ für Barkassen-Meyer. Es bleiben nur der Kiel und der für die Hafenbarkassen charakteristische Steuerstand vom alten Schiffskörper erhalten. Nach dem Umbau wurde sie in „Gerda 2.0“ umbenannt und von Künstler*innen farblich neu gestaltet. Somit fügt sie sich perfekt in die Serie der Kunstschiffe von Barkassen-Meyer ein.

Länge ü.A (m) v/n 16,3/18
Breite ü.A (m) v/n 3,9/4,87
Verdrängung (t) v/n 19,5/26
Material Schiffbaustahl
Blechstärke (mm) 6
Baujahr/Umbaujahr 1938/2017
zul. Personenzahl v/n 73/90

3 Mehrzweckboote, „Tochterboote“ Zoll

Neubau von 3 kentersicheren Mehrzweckbooten aus seewasserbeständigem Aluminium für den deutschen Zoll. Die Odde, Buchhorst und die Arngast können binnen Minuten von ihren Mutterschiffen zu Wasser gelassen werden, und erweitern deren Einsatzgebiet.

Länge ü.A (m) 6,5
Breite ü.A (m) 2,4
Verdrängung (t) 2,72
Material AlMg 4,5
Blechstärke (mm) 5-6
Baujahr 2017-2019
zul. Personenzahl 4

Barkasse „Ballinstadt“

Verlängerung und Verbreiterung der Traditionsbarkasse „Ballinstadt“. Es bleiben nur der Kiel und der Bug mit dem für die Barkassen charakteristischen Steuerstand vom alten Schiffskörper erhalten. Die „Ballinstadt“ ist eine Art „fahrender Prototyp“ für alle späteren Barkassenumbauten der Feltz-Werft, sie war das erste Schiff, welches auf diese Weise vergrößert wurde.

Länge ü.A (m) 17,6/18,2
Breite ü.A (m) 4,1/4,8
Verdrängung (t) 19/26
Material Schiffbaustahl
Blechstärke (mm) 6
Baujahr/Umbaujahr 1962/2013
zul. Personenzahl 79/110